Die SEGGAUER FORTBILDUNGSTAGE

wurden zum ersten Mal im Oktober 1997 abgehalten.
Organisiert wurde diese Veranstaltung von Anfang an
von Univ. Doz. Dr. Hans Wolfgang Schramm,
der auch für die Tagungsleitung und das
wissenschaftliche Programm verantwortlich ist.

Seit 2015 mit Mag. Ilona Sandor


22. SEGGAUER FORTBILDUNGSTAGE - Eine Erfolgsreihe.


Unser Thema vom 13. bis 14. Oktober 2018 in Schloss Seggau bei Leibnitz lautet: „Entzündlicher Formenkreis, Therapieansätze und Pathophysiologie. Individualisierte Arzneimitteltherapie“.

Der Samstag steht ganz im Zeichen der Entzündung und des Schmerzgeschehens.

Der Sonntag ist gänzlich der individualisierten Arzneimitteltherapie unter Einbeziehung der Pharmakogenetik gewidmet.

Die Komplementarität von Arzt und Apotheker bringt mit sich, dass der Patient dann den größten Nutzen erzielt, wenn es zu einer optimalen Kooperation der beiden Berufsstände kommt.
Daher versucht das Team der SEGGAUER FORTBILDUNGSTAGE gemeinsam mit den ReferentInnen in einem Pilotversuch, Ärzte aus den Fächern Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie, aber auch praktische Ärzte für den Sonntag, 14.10.2018 einzuladen.


Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege:

Bring your doctor with you

Überzeugen Sie Ihren „Hauptverschreibenden Arzt“, Ihren Neurologen oder Ihren Psychiater von der Wichtigkeit dieses neuen Tools.
Nur mit der Ärztin, dem Arzt kann die Pharmakotherapie und auch das Medikationsmanagement -
egal in welcher Form - zum Wohl der Patienten, Ihrer Kunden, funktionieren.
Wir, die Organisatoren der SEGGAUER FORTBILDUNGSTAGE, laden die Ärzte ein,
am Sonntag kostenlos an den Vorträgen und am Workshop teilzunehmen.


Anmeldung unter:
i.sandor@seggauerfortbildungstage.at

Für die Organisation der SEGGAUER FORTBILDUNGSTAGE
A.o. Univ. Prof. i.R. Dr. Hans Wolfgang Schramm
Merangasse 29/7/29
8010 Graz


Zur Übersicht die Themen der vergangenen 20 Jahre: